Cialis-Tabletten zur Steigerung der Wirksamkeit

Cialis-Tabletten zur Steigerung der Wirksamkeit – Wirkstoff, Einnahme, Dosierung und Kontraindikationen

Laut Reviews haben Cialis-Pillen den Effekt der Steigerung des sexuellen Verlangens und sind zur Verwendung bei erektiler Dysfunktion gedacht. Dies ist ein übliches Medikament zur Behandlung von sexuellen Luststörungen bei Männern, hat mehrere Analoga. Eingeschlossen in die Gruppe der „generischen Viagra“, ist die Zusammensetzung völlig identisch, jedoch billiger. Lesen Sie die Regeln für die Verwendung des Arzneimittels.

Was sind Cialis-Pillen?

Gemäß der pharmakologischen Einstufung gehört das Medikament Cialis zu der Gruppe von Medikamenten, die das sexuelle Verlangen verbessern, eine Klasse von Krankheiten – fehlende Genitalreaktion. Dies ist ein generisches Viagra, das sich durch die Kosten und die Qualität des Wirkstoffs auszeichnet. Die Zusammensetzung des Arzneimittels und die Funktionalität ist dem Original nicht unterlegen, so dass Cialis häufiger von Männern verwendet wird.

Zusammensetzung

Cialis ist in Form von überzogenen Tabletten erhältlich. Man enthält 20 mg des Wirkstoffs Tadalafil. Hilfskomponenten des Arzneimittels sind Lactose-Monohydrat, Hyprolose, Natriumlaurylsulfat, Croscarmellose-Natrium, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat. Die Hülle umfasst Opadry, Titandioxid, gelben Farbstoff, Eisenoxid und Triacetin. Die Tabletten sind in Blisterpackungen mit 1, 2, 4 oder 8 Stück enthalten. Die Packung enthält eine Blisterpackung. Bei einer Temperatur von nicht mehr als +30 ° C beträgt die Haltbarkeit drei Jahre.

Pharmakologische Wirkung

Die Gebrauchsanweisung beschreibt, wie Cialis funktioniert. Das Instrument ist für die Behandlung von erektiler Dysfunktion und deren Stimulation gedacht, unterdrückt die Produktion von zyklischen Formen von Nukleotidsubstanzen. Wenn eine Person sexuelles Verlangen hat, wird aufgeregt, wird Stickoxid auf lokaler Ebene freigesetzt, was zu einem Anstieg des Nukleotidspiegels in den kavernösen Körpern des Penis führt. Das Gewebe des Penis wird durchblutet, es erfolgt eine Erektion. Ohne sexuelle Erregung ist Tadalafil nicht wirksam.

Die Funktion des Medikaments wirkt 36 Stunden, der Effekt tritt 16 Minuten nach der Einnahme auf. Bei gesunden Menschen verursacht es keine Änderungen des Blutdrucks in den Blutgefäßen, wodurch die Herzfrequenz erhöht wird. Nach der Einnahme schnell resorbiert, erreicht die maximale Konzentration nach zwei Stunden unabhängig von der Mahlzeit. Tadalafil hat keine Auswirkungen auf die Eigenschaften der Spermien, wird durch das Enzym metabolisiert und mit dem Stuhl und dem Urin ausgeschieden.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß den in jeder Tablettenpackung enthaltenen Anweisungen für die Anwendung sind Cialis sexuelle Störungen:

  • schwache oder kurze Erektion;
  • Schwächung des Verlangens während oder vor dem Geschlechtsverkehr;
  • Unfähigkeit, den sexuellen Kontakt abzuschließen;
  • Impotenz;
  • Mangel an angemessener Geschwindigkeit von Reibungen, Orgasmus, Unordnung.

Gebrauchsanweisung Tabletten Cialis

In der Anmerkung zum Medikament wird angegeben, wie Cialis richtig eingenommen wird. Der Empfang ist die Verwendung von Pillen für 15-20 Minuten vor dem Sex. Patienten können innerhalb von 36 Stunden nach Einnahme der Pillen Geschlechtsverkehr haben. Sie müssen sie mit klarem Wasser trinken, unabhängig von der Mahlzeit. Die Behandlung und der Verlauf werden vom behandelnden Arzt bestimmt.

Dosierung

Die empfohlene Tagesdosis von Cialis beträgt einmal täglich 20 mg (dies ist die Höchstdosis und Häufigkeit, mit der das Arzneimittel eingenommen werden soll). Falls angegeben, kann der Arzt die Dosis von Cialis auf eine halbe Tablette erhöhen oder reduzieren, jedoch nur, nachdem die individuellen Merkmale des Patienten geprüft und eingestellt wurden. Eine Dosisanpassung ist bei Nierenversagen, Leberfunktionsstörungen und Diabetes erforderlich.

Besondere Anweisungen

Während der Behandlung mit Tadalafil können Rückenschmerzen bei Nieren- und Leberversagen auftreten. Bei Männern ohne Herzerkrankung wird die Behandlung der erektilen Dysfunktion mit einem Arzneimittel empfohlen (andernfalls ist die sexuelle Aktivität kontraindiziert). Das Medikament sollte mit Vorsicht angewendet werden, wenn eine Prädisposition für Priapismus, anatomische Deformation des Penis, ein Schlaganfall vor sechs Monaten und ein Herzinfarkt vor drei Monaten erforderlich sind.

Wenn eine Erektion länger als vier Stunden dauert, muss ein Arzt konsultiert werden. Fälle von Priapismus führen zu einer Schädigung des Penisgewebes, was den langfristigen Potenzverlust beeinträchtigt. Es wird nicht empfohlen, Tadalafil mit anderen Arten der Behandlung sexueller Funktionsstörungen zu kombinieren. Frauen dürfen keine Tabletten einnehmen, das Medikament ist bei Patienten unter 18 Jahren kontraindiziert. Sie können das Medikament nicht mit Alkohol kombinieren. Der Vorteil von Cialis ist die minimale Anzahl von Nebenwirkungen.

Wechselwirkung

Laut den Anweisungen wirkt das Arzneimittel Cialis mit anderen Arzneimitteln zusammen und verursacht die folgenden Nebenwirkungen: In Kombination mit Ketoconazol erhöht es den Stoffwechsel, Rifampicin reduziert es;

Inhibitoren Ritonavir, Saquinavir, Erythromycin und Itraconazol erhöhen die Aktivität des Arzneimittels;

Antiacidum-Mittel verringern die Absorptionsrate; Tadalafil verstärkt die blutdrucksenkende Wirkung von Nitraten.