Cialis-Tabletten zur Steigerung der Wirksamkeit

Cialis-Tabletten zur Steigerung der Wirksamkeit – Wirkstoff, Einnahme, Dosierung und Kontraindikationen

Laut Reviews haben Cialis-Pillen den Effekt der Steigerung des sexuellen Verlangens und sind zur Verwendung bei erektiler Dysfunktion gedacht. Dies ist ein übliches Medikament zur Behandlung von sexuellen Luststörungen bei Männern, hat mehrere Analoga. Eingeschlossen in die Gruppe der „generischen Viagra“, ist die Zusammensetzung völlig identisch, jedoch billiger. Lesen Sie die Regeln für die Verwendung des Arzneimittels.

Was sind Cialis-Pillen?

Gemäß der pharmakologischen Einstufung gehört das Medikament Cialis zu der Gruppe von Medikamenten, die das sexuelle Verlangen verbessern, eine Klasse von Krankheiten – fehlende Genitalreaktion. Dies ist ein generisches Viagra, das sich durch die Kosten und die Qualität des Wirkstoffs auszeichnet. Die Zusammensetzung des Arzneimittels und die Funktionalität ist dem Original nicht unterlegen, so dass Cialis häufiger von Männern verwendet wird.

Zusammensetzung

Cialis ist in Form von überzogenen Tabletten erhältlich. Man enthält 20 mg des Wirkstoffs Tadalafil. Hilfskomponenten des Arzneimittels sind Lactose-Monohydrat, Hyprolose, Natriumlaurylsulfat, Croscarmellose-Natrium, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat. Die Hülle umfasst Opadry, Titandioxid, gelben Farbstoff, Eisenoxid und Triacetin. Die Tabletten sind in Blisterpackungen mit 1, 2, 4 oder 8 Stück enthalten. Die Packung enthält eine Blisterpackung. Bei einer Temperatur von nicht mehr als +30 ° C beträgt die Haltbarkeit drei Jahre.

Pharmakologische Wirkung

Die Gebrauchsanweisung beschreibt, wie Cialis funktioniert. Das Instrument ist für die Behandlung von erektiler Dysfunktion und deren Stimulation gedacht, unterdrückt die Produktion von zyklischen Formen von Nukleotidsubstanzen. Wenn eine Person sexuelles Verlangen hat, wird aufgeregt, wird Stickoxid auf lokaler Ebene freigesetzt, was zu einem Anstieg des Nukleotidspiegels in den kavernösen Körpern des Penis führt. Das Gewebe des Penis wird durchblutet, es erfolgt eine Erektion. Ohne sexuelle Erregung ist Tadalafil nicht wirksam.

Die Funktion des Medikaments wirkt 36 Stunden, der Effekt tritt 16 Minuten nach der Einnahme auf. Bei gesunden Menschen verursacht es keine Änderungen des Blutdrucks in den Blutgefäßen, wodurch die Herzfrequenz erhöht wird. Nach der Einnahme schnell resorbiert, erreicht die maximale Konzentration nach zwei Stunden unabhängig von der Mahlzeit. Tadalafil hat keine Auswirkungen auf die Eigenschaften der Spermien, wird durch das Enzym metabolisiert und mit dem Stuhl und dem Urin ausgeschieden.

Indikationen zur Verwendung

Gemäß den in jeder Tablettenpackung enthaltenen Anweisungen für die Anwendung sind Cialis sexuelle Störungen:

  • schwache oder kurze Erektion;
  • Schwächung des Verlangens während oder vor dem Geschlechtsverkehr;
  • Unfähigkeit, den sexuellen Kontakt abzuschließen;
  • Impotenz;
  • Mangel an angemessener Geschwindigkeit von Reibungen, Orgasmus, Unordnung.

Gebrauchsanweisung Tabletten Cialis

In der Anmerkung zum Medikament wird angegeben, wie Cialis richtig eingenommen wird. Der Empfang ist die Verwendung von Pillen für 15-20 Minuten vor dem Sex. Patienten können innerhalb von 36 Stunden nach Einnahme der Pillen Geschlechtsverkehr haben. Sie müssen sie mit klarem Wasser trinken, unabhängig von der Mahlzeit. Die Behandlung und der Verlauf werden vom behandelnden Arzt bestimmt.

Dosierung

Die empfohlene Tagesdosis von Cialis beträgt einmal täglich 20 mg (dies ist die Höchstdosis und Häufigkeit, mit der das Arzneimittel eingenommen werden soll). Falls angegeben, kann der Arzt die Dosis von Cialis auf eine halbe Tablette erhöhen oder reduzieren, jedoch nur, nachdem die individuellen Merkmale des Patienten geprüft und eingestellt wurden. Eine Dosisanpassung ist bei Nierenversagen, Leberfunktionsstörungen und Diabetes erforderlich.

Besondere Anweisungen

Während der Behandlung mit Tadalafil können Rückenschmerzen bei Nieren- und Leberversagen auftreten. Bei Männern ohne Herzerkrankung wird die Behandlung der erektilen Dysfunktion mit einem Arzneimittel empfohlen (andernfalls ist die sexuelle Aktivität kontraindiziert). Das Medikament sollte mit Vorsicht angewendet werden, wenn eine Prädisposition für Priapismus, anatomische Deformation des Penis, ein Schlaganfall vor sechs Monaten und ein Herzinfarkt vor drei Monaten erforderlich sind.

Wenn eine Erektion länger als vier Stunden dauert, muss ein Arzt konsultiert werden. Fälle von Priapismus führen zu einer Schädigung des Penisgewebes, was den langfristigen Potenzverlust beeinträchtigt. Es wird nicht empfohlen, Tadalafil mit anderen Arten der Behandlung sexueller Funktionsstörungen zu kombinieren. Frauen dürfen keine Tabletten einnehmen, das Medikament ist bei Patienten unter 18 Jahren kontraindiziert. Sie können das Medikament nicht mit Alkohol kombinieren. Der Vorteil von Cialis ist die minimale Anzahl von Nebenwirkungen.

Wechselwirkung

Laut den Anweisungen wirkt das Arzneimittel Cialis mit anderen Arzneimitteln zusammen und verursacht die folgenden Nebenwirkungen: In Kombination mit Ketoconazol erhöht es den Stoffwechsel, Rifampicin reduziert es;

Inhibitoren Ritonavir, Saquinavir, Erythromycin und Itraconazol erhöhen die Aktivität des Arzneimittels;

Antiacidum-Mittel verringern die Absorptionsrate; Tadalafil verstärkt die blutdrucksenkende Wirkung von Nitraten.

Fünf Medikamente, die Ihr Sexualleben ruinieren können

„Nicht alle Joghurts sind gleichermaßen nützlich.“ – Dieser Slogan-Werbeslogan lässt sich leicht auf die Sexualmedizin übertragen. Die überraschende Nebenwirkung von Sildenafil, das ursprünglich für die Kardiologie bestimmt war, zerstörte alle Pläne klinischer Pharmakologen, eröffnete jedoch eine neue Ära in der Behandlung der erektilen Dysfunktion. Tadalafil (Cialis mit Generika) hielt hinter Sildenafil, Vardenafil (Levitra) folgte ihm, und es ging los … Aber nicht alle Nebenwirkungen bringen so viele positive Emotionen. Die Ergebnisse der Einnahme einzelner Arzneimittel können das Gegenteil sein, das in diesem Artikel beschrieben wird.

Antihypertensiva

Die Kosten einer pharmakologischen Blutdrucksenkung können für Männer unerschwinglich sein: Einige Antihypertensiva wie Betablocker und Diuretika können Erektionsstörungen verursachen. Erstere reduzieren die Aktivität des sympathischen Nervensystems, letztere tragen zu einer allgemeinen Abnahme des vaskulären Widerstands bei. Während sich diese Auswirkungen als äußerst vorteilhaft für das Herz und für die unteren „Böden“ Ihres Körpers herausstellen, scheint die Situation etwas anders zu sein: Der Blutfluss in den Beckenorganen wird weniger intensiv, was die Errichtung und Aufrechterhaltung der Erektion ernsthaft behindert. Mit anderen Worten, das Blut erreicht die Genitalien einfach nicht. Außerdem: Aus unklaren Gründen wird auch die Libido verletzt. Bedeutet das, dass eine blutdrucksenkende Therapie einem Menschen impotent macht? Überhaupt nicht: Medikamentengruppen wie Angiotensin-Rezeptorblocker (Losartan, Valsartan), Angiotensin-Converting-Enzyminhibitoren (Captopril, Enalapril), Calciumantagonisten (Verapamil) reduzieren den Druck effektiv, ohne die Erektionsfähigkeit zu beeinträchtigen.

Antidepressiva

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs) – die beliebteste Gruppe von Antidepressiva, einschließlich pharmakologischer „Blockbuster“ wie Prozac, Zoloft, Paxil – können Ihre sexuelle Begeisterung stark mildern. In einer kürzlich erschienenen Publikation des British Medical Journal wurden die Ergebnisse einer Studie irischer Wissenschaftler zitiert, wonach 85% der Männer, die mit diesen Medikamenten „sitzen“, an bestimmten sexuellen Funktionsstörungen leiden (obwohl in diesem Fall immer noch nicht bekannt ist, welche primäre sexuelle Funktionsstörung oder welche sexuelle Funktionsstörung vorliegt Antidepressiva).

Dies ist überraschend, aber eine der häufigsten männlichen Beschwerden im Büro des Sexualforschers sind Probleme beim Erreichen des Orgasmus. Etwas seltener als immer ist dies mit der regelmäßigen Verwendung von SSRIs verbunden, zu deren Nebenwirkungen eine verzögerte Ejakulationsreaktion gehört. Berichten zufolge kann diese Gruppe von Antidepressiva auch den Testosteronspiegel im Blut senken, was sich negativ auf die erektile Funktion auswirkt. Wie Sie sehen können, können Sie sich auf eine ähnliche Weise der Depression entziehen, indem Sie sich immer noch in eine tiefere psychologische Grube begeben.

Schmerzmittel

Opioid-Analgetika hemmen die Freisetzung von Neurotransmittern, die die Testosteronproduktion im Gehirn regulieren. In einigen Fällen kann es zu einer fast vollständigen Aussetzung der Synthese dieses männlichen Sexualhormons kommen. Was dies bedeutet, ist kaum zu erklären: ernste Probleme mit Erektion und Libido. Diese Nebenwirkung ist allen Opioiden gemeinsam. Wenn Sie sich entschließen, mit dieser Gruppe von Medikamenten Schmerzen zu lindern, vergessen Sie nicht, exogenes Testosteron oder Generika von Avana und Levitra einzukaufen.

Marihuana

Eile nicht, um die Autor-Sneakers oder etwas Schwereres hineinzuwerfen: Marihuana ist zum Beispiel ein Medikament in den Niederlanden und in 24 US-Bundesstaaten, daher ist seine Präsenz in diesem Artikel durchaus angebracht. Darüber hinaus bringt es nicht nur Freude und Spaß, sondern hilft auch bei Übelkeit und Neuralgie. Aber wie sich herausstellte, muss man für das Vergnügen zahlen: Laut einer auf den Seiten des Journal of Sexual Medicine veröffentlichten Studie leiden Marihuana-Liebhaber häufiger als andere unter vorzeitiger und verzögerter (sogenannter „retardierter“) Ejakulation. Die Gründe, aus denen „Cannabis“ Probleme beim Orgasmus verursacht, bleiben abzuwarten, aber das Vorhandensein dieser unangenehmen Nebenwirkung steht außer Frage.

Hypnotika

Das Antidepressivum und Beruhigungsmittel Trazodone, das häufig zur Behandlung von Schlafstörungen verschrieben wird, kann Priapismus verursachen – pathologisch stabile und schmerzhafte Erektionen, die 3-4 Stunden anhalten. Aus diesem Grund haben viele Patienten, denen dieses Medikament verschrieben wird, die Einnahme aufgegeben. Für Männer, die ernsthafte Probleme mit dem Erreichen einer Erektion haben, klingt dies vielleicht blasphemisch, aber im Priapismus gibt es nichts Gutes oder Angenehmes. Eine solche anhaltende Spannung des Penis bedeutet eine Stagnation des venösen Blutes und einen Sauerstoffmangel für die Körperhöhlen. Ohne geeignete Behandlung kann Priapismus starke Schmerzen, Gewebeschäden und sogar erektile Dysfunktion verursachen (hier ein Paradoxon).

Um alle oben genannten Probleme zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen dringend, die Anweisungen für das Arzneimittel zu lesen, das Sie einnehmen. Wenn die Einnahme von Medikamenten, die sich negativ auf eine Erektion auswirken, immer noch unvermeidbar ist, denken Sie daran, dass diese Nebenwirkungen in den meisten Fällen reversibel sind. Wenn Sie die Medikamentenbehandlung abbrechen, wird alles wieder normal. Während der Behandlung können Sie Cialis immer verwenden.

Welche Medikamente werden bald zu Konkurrenten von Viagra und Cialis?

Gäste aus der Zukunft: Welche Medikamente werden bald zu Konkurrenten von Viagra und Cialis?

Erektile Dysfunktion ist keine Todesstrafe, aber der Forschungsaufwand ist vergleichbar mit der Forschung auf dem Gebiet der Onkologie oder Kardiologie. Dieser pathologische Zustand hat sich von Mensch zu Mensch weiterentwickelt und erlebt heute den Höhepunkt seiner Entwicklung. Deshalb wird die Schaffung von Viagra, Cialis, Levitra und anderen ähnlichen Medikamenten als Revolution wahrgenommen, und die Aufforderungen „Cialis kaufen“ oder „Sildenafil kaufen“ gehören zu den beliebtesten im Internet. In dieser Hinsicht ist es offensichtlich, dass die Entwicklung der Sexualmedizin ein unvermeidlicher und vorbestimmter Prozess ist. Gegenwärtig gibt es „bei einem niedrigen Start“ eine ganze Gruppe von innovativen Medikamenten, die entwickelt wurden, um bündig zu werden. Nach den mutigsten Vorhersagen müssen Sie Viagra mit einer großen Auswahl an Generika vom Sockel zurücksetzen. In diesem Artikel werden wir die vielversprechendsten Medikamente betrachten, die einem breiten Teil der Bevölkerung bald zugänglich werden (oder bereits zugänglich sind).

Uprima

Uprima ist chemisch der engste Verwandte von Morphin und ist ein Dopaminrezeptorstimulator und wirkt auf einer höheren Ebene als Viagra. Wenn ersteres auf die Blutgefäße einwirkt, diese ausdehnt und so den Blutfluss in den Beckenorganen stimuliert, dann wirkt Uprima auf den Hypothalamus, die Hirnregion, die diese Gefäße kontrolliert. Das Medikament bietet eine schnelle (innerhalb von 15-20 Minuten) und anhaltende Erektion, ohne die Libido zu beeinträchtigen. Daher ist eine sexuelle Stimulation erforderlich, um die aktive Komponente zu aktivieren. Die Freisetzungsform sind Sublingualtabletten, die den Eintritt in den systemischen Kreislauf unter Umgehung des Verdauungstraktes gewährleisten (siehe Cialis soft). Aus diesem Grund beeinflusst der Füllungsgrad des Darms in keiner Weise die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels. Urima ist bei Personen, die an arterieller Hypertonie leiden, kontraindiziert.

Topiglan

Topiglan – Creme vor dem Sex direkt auf den Penis aufgetragen. Der Wirkstoff darin ist Alprostadil, auch Prostaglandin E1 genannt – eine Substanz, die das Lumen der Blutgefäße erhöht. Ein Merkmal des Medikaments ist seine schnelle Absorption von der Applikationsstelle, mit der Folge, dass sich innerhalb von Minuten eine Erektion entwickelt, die diese aufregende Spontaneität in das Sexualleben zurückführt. Darüber hinaus besteht der Vorteil der externen Dosierungsform darin, dass keine unerwünschten Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln auftreten (Viagra sollte beispielsweise nicht gleichzeitig mit Nitraten eingenommen werden, da sich eine schwere arterielle Hypotonie entwickeln kann). Topiglan hat keine Kontraindikationen: Es kann von Personen verwendet werden, die an Diabetes oder Bluthochdruck leiden. Das Medikament hat keine klinisch signifikanten Nebenwirkungen, mit Ausnahme lokaler Reaktionen (leichte Rötung, Juckreiz an der Applikationsstelle).

Melanocortin-Aktivatoren

Die am wenigsten untersuchte Gruppe von Medikamenten aus unserer Liste. Dies ist kein Nachteil, sondern die Kosten für „Jugend“: Melanocrtin-Aktivatoren wurden vor einigen Jahren synthetisiert. Ihre Wirkung erstreckt sich auf das Gehirn und das zentrale Nervensystem als Ganzes. Anwendungsbereich – psychogene erektile Dysfunktion. Bei Gefäßproblemen sind Melanocortin-Aktivatoren unwirksam. Die Vorbereitungen dieser Gruppe haben die präklinischen Tierversuche erfolgreich bestanden und werden nun an Menschen getestet, so dass sie kurze Zeit warten müssen, um ihren Markt zu erreichen.

Gentherapie

Die genetische (Gentransfer- oder Ionenkanal-) Therapie ist eine Methode zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, als ob sie von den Seiten der Science-Fiction-Romane abstammt. Dabei werden kleine DNA-Fragmente in die Zellkerne aufgenommen, wodurch die Produktion spezifischer Proteine ​​erhöht wird, die die glatten Muskeln der Blutgefäße entspannen und den Blutfluss zum Penis erleichtern. Einer der Vorteile dieser Methode ist die Persistenz des erzielten Effekts: Im Rahmen von klinischen Studien, die an der Wake Forest University (USA) durchgeführt wurden, wurden die Ergebnisse der Gentherapie für 24 Wochen beibehalten. Die Studie nahm an t.ch teil. Personen, die an erektilen Dysfunktionen leiden, die durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes mellitus verursacht werden – Erkrankungen, die die Entspannung der glatten Muskulatur verringern. Das Ergebnis war sehr vielversprechend: Die Erektionsfähigkeit stieg bei allen Studienteilnehmern signifikant an! Mit Plasma gemischt wurden DNA-Fragmente direkt in das kavernöse Gewebe des Penis injiziert. Bei der Bewertung der Ergebnisse der Studie wurden nicht nur physiologische Indikatoren verwendet, sondern auch die subjektiven Eindrücke der Sexualpartner der Probanden. Nach den Ergebnissen der Studie wurde eine eindeutige Schlussfolgerung gezogen: Die Gentherapie ist eine wirksame und absolut sichere Methode zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, die keine Kontraindikationen aufweist und möglicherweise die vielversprechendste aller Optionen zur Korrektur der Sexualfunktion ist. Die oben erwähnte Studie wurde an einer begrenzten Anzahl von Teilnehmern durchgeführt. Derzeit gibt es eine Gruppe von Gruppen für eine größere Studie, an der jeder Mann mit erektiler Dysfunktion teilnehmen kann. Im Übrigen ist geplant, auch die orale Einführung des Genmaterials zu testen. Also machen Sie weiter: Vielleicht ist dies Ihre Chance, Geschichte zu schreiben!

Behandlung von Impotenz Volksmitteln und Medikamenten zu Hause

Insolvenz im sexuellen Bereich, schwache Erektion und andere sexuelle Probleme moderner Männer können unter einem Begriff zusammengefasst werden – erektile Dysfunktion. Dieses Konzept beinhaltet viele verschiedene Symptome, die jedoch alle gut auf die Therapie ansprechen. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie erektile Dysfunktion zu Hause behandeln, sollten Sie zunächst herausfinden, welche Ursachen Impotenz bei Männern haben, wie Sie die richtigen Volksheilmittel auswählen und wie sie sich von offiziellen Medikamenten unterscheiden.

Was ist erektile Dysfunktion?

Wenn wir über erektile Dysfunktion sprechen, verwenden viele Ärzte in ihrer Praxis seit langem den Begriff „Impotenz“, der für viele Männer sehr anstößig ist, und ersetzt ihn durch einen eher konsonanten Namen – erektile Dysfunktion. Als Impotenz gelten nur die Vertreter des stärkeren Geschlechts, die unter keinen Umständen erregt werden können. Die Diagnose erektiler Dysfunktion wird gestellt, wenn ein Mann bei mehr als 30% der sexuellen Handlungen eine Erektion nicht selbstständig aufrechterhalten kann.

Die Ursachen von Verletzungen im männlichen Körper können viele sein. Sexuelle Impotenz kann aufgrund der Ausdünnung der Nervenscheiden, leichtem Unwohlsein, Stresssituationen oder emotionalen Überanstrengungen beginnen. Funktionsstörungen treten häufig bei Personen auf, die sich aktiv mit Kraftsport beschäftigen und wenig Ruhe haben. Langfristige Abstinenz, chronische oder Infektionskrankheiten, Übergewicht und unzureichende Hormonspiegel können ebenfalls zu sexueller Impotenz führen.

Behandlung der erektilen Dysfunktion

Die erektile Dysfunktion unterscheidet sich gemäß der Etymologie nicht von anderen Krankheiten, daher sollte ihre Behandlung nur nach Feststellung der Ursache verordnet werden. Wenn Sie in diagnostischen Studien beispielsweise Abnormalitäten im endokrinen System erkennen können, können Sie auf hormonelle Medikamente nicht verzichten. In Fällen, in denen psychische Probleme zum Grund für eine solche Erkrankung geworden sind, muss eine Behandlung mit einem Psychotherapeuten durchgeführt werden. Wenn die Anomalien seitens des Herzsystems auftauchten, sind vaskuläre Präparate notwendig.

Behandlungsprodukte

Behandlung von Impotenz zu Hause mit Medikamenten, Volksmitteln und Übungen, Impotenz bei Männern – erste Anzeichen und Behandlung Die moderne Medizin verfügt über ein ganzes Arsenal an Werkzeugen und weiß genau, wie Erektionsstörungen behandelt werden müssen. Wenn zum Beispiel die Unstimmigkeit bei einer Erektion vorübergehend ist, kann der Arzt zur Aufrechterhaltung des Selbstvertrauens Vitamine und stärkende Ergänzungsmittel empfehlen. Bei der Wahl von Nahrungsergänzungsmitteln sollten Sie auf die Zusammensetzung des Dragees achten – alle sollten nur pflanzliche Inhaltsstoffe ohne synthetische Substanzen enthalten.

Um die maximale Wirkung zu erzielen, müssen Sie diese Produkte 2-3 Monate vor oder nach den Mahlzeiten in Kursen trinken. Um die Potenz zu erhöhen, erhöhen Sie die Dauer des Geschlechtsverkehrs. Die besten biologischen Zusatzstoffe werden betrachtet:

  • Chinesische Droge VigRX Plus;
  • Viardo Forte russische Produktion;
  • Hausmedizin Rote Wurzel;
  • Amerikanisches Nahrungsergänzungsmittel Opti-Men.

Vorbereitungen

Unter den offiziellen Medikamenten wird schnell ein Mann in Form von Viagra-artigen Medikamenten gebracht: Levitra, Cialis, Adamax, Viasil, Impaza. In den fortgeschrittenen Stadien der Krankheit schlagen die Ärzte vor, dass die Patienten eine der folgenden Methoden anwenden:

Orale Therapie. Fördert die Entspannung der glatten Muskulatur des Penis, die den Abfluss von Blut verhindert und die Arterien blockiert.

Hormonersatztherapie. Diese Methode wird verwendet, wenn der Grund für das Auftreten in der fehlenden Testosteronproduktion oder anderen hormonellen Störungen liegt.

Minimalinvasive Techniken zur Einflussnahme auf die Potenz. Das Wesentliche dieser Behandlung ist die Einführung spezieller Medikamente in das Lumen der Harnröhre, wodurch Prostatastörungen beseitigt werden und das Entzündungsrisiko verringert wird.

Operativer Eingriff Diese Technik kann die einzig richtige Lösung sein, wenn der Patient angeborene Abnormalitäten oder Verletzungen der Genitalien hat.

Die Entscheidung über die Notwendigkeit, bestimmte Medikamente zu verwenden, wird vom Arzt auf der Grundlage der Anamnese des Patienten oder der Testergebnisse getroffen. Im Allgemeinen werden zur Lösung des Problems verwendet:

Inhibitoren der Phosphodiesterase 5 Grad, die zur Entspannung der Hohlkörper und des Penis beitragen. Dies ist Vardenafil, Tadalafil, Sildenafil.

Injektionen zur transurethralen Verabreichung: Maltofer und andere Arzneimittel.

Prostaglandin E1-Präparate, die die Blutzirkulation verbessern, führen zu einer ausreichenden Erektion. Zu diesen Medikamenten gehören: Alprostadil, Kaverdzhekt, Edeks.

Behandlung der erektilen Dysfunktion zu Hause

Wenn Sie nicht im Krankenhaus bleiben müssen, können Sie zu Hause Störungen behandeln. Dann wird ein Urologe oder ein anderer Arzt, der die Diagnose gestellt hat, traditionelle Arzneimittel mit Volksheilmitteln ergänzen und dabei helfen, die richtige Ernährung zu erhalten. Volksheilmittel gegen erektile Dysfunktion zeigen nur dann gute Ergebnisse in der Behandlung, wenn alle Empfehlungen befolgt werden. Zur Verhinderung von Impotenz ist es besser, öfter im Freien zu sein, einen gesunden Lebensstil zu führen, mit dem Rauchen und Alkohol aufzuhören.

Therapeutische Gymnastik

Nur eine starke Ausdünnung der Energiereserve des Körpers kann zu einer schwachen Erektion führen, und eine leichte Körperkultur bewirkt genau den gegenteiligen Effekt. Sportliche Aktivitäten tragen zur Verbrennung subkutaner Fette bei, beseitigen Giftstoffe, verbessern die Durchblutung und wirken sich positiv auf alle lebenswichtigen Prozesse des gesamten Körpers aus.

Bei der Behand lung der erektilen Dysfunktion helfen Sie:

  • Fahrrad fahren;
  • laufen
  • Übungen mit einem Seil;
  • Dehnen;
  • Morgengymnastik;
  • Schwimmbad.

Midlife-Crisis: Was ist männlich Wechseljahre und kann Viagra das Problem lösen

Auch wenn die Wechseljahre der Männer nicht so unvermeidlich sind wie die der Frauen, können sie ihren „Opfern“ jedoch eine Menge Ärger bereiten. In der Umgebung von Ärzten Andropause genannt, manifestiert es sich mit Symptomen wie Depressionen, Müdigkeit, Schwäche, Gleichgültigkeit gegenüber dem weiblichen Geschlecht und „Cherry on the Cake“ – erektiler Dysfunktion. Was sind die Voraussetzungen für ihre Entwicklung und ob es möglich ist, die Folgen durch die Einnahme von zuverlässigen Generika von Sildenafil (Viagra) oder Tadalafil (Cialis) in jeder Situation zu nivellieren – lesen Sie in unserem heutigen Artikel darüber.

Hormoneller „Swing“ beginnt ihren Lauf

Wie bei den weiblichen Wechseljahren entwickelt sich die Andropause aufgrund einer altersbedingten Abnahme der Sekretion von Sexualhormonen (in unserem Fall Testosteron). Es gibt kein allgemeines klinisches Bild dafür: Einige Männer reagieren empfindlich auf den hormonellen „Peak“, während andere Menschen praktisch keine negativen Symptome an sich spüren. Erektile Dysfunktion im Alter ist ein weitaus häufigeres Phänomen, während Ärzte dies nicht mit Andropause assoziieren, sondern mit vaskulären Problemen, die nicht nur durch Alterung verursacht werden, sondern durch jahrelange ungesunde Lebensweise und eine Reihe von begleitenden chronischen Erkrankungen, die nicht geheilt oder nicht richtig behandelt wurden.

Viagra ist kein Allheilmittel

Wenn erektile Dysfunktion mit einer Abnahme der Testosteronspiegel verbunden ist, dann hat Viagra in diesem Fall eine bescheidene Placebo-Rolle, weil Dieses Medikament hat eine völlig andere pharmakologische Spezialisierung. Wenn jedoch Impotenz durch eine Kombination von Andropause mit vaskulären Problemen verursacht wird, erhält die Verwendung von Sildenafil, Tadalafil oder einem anderen Phosphodiesterase-5-Inhibitor, der die Blutgefäße erweitert und den Blutfluss zum Penis erleichtert, eine klare Bedeutung. Anders als bei Frauen geht dieser Prozess mit dem stärkeren Rückgang der Hormonproduktion bei Männern allmählich vonstatten. So können männliche Hoden selbst im Alter von 80 Jahren ausreichend Testosteron absondern, um fruchtbare Spermien zu produzieren.

Frühe Andropause

Bestimmte Gesundheitsprobleme können auch zu einem früheren Auftreten von Andropause mit all ihren störenden Nebeneffekten führen. Unter ungünstigen Umständen kann eine klinisch signifikante Abnahme des Testosteronspiegels bereits im Alter von 40 bis 45 Jahren auftreten, während einige glückliche Personen im Alter von 70 Jahren nicht wissen, welche Auswirkungen die Wechseljahre bei Männern haben. Bei Verdacht auf Testosteronversagen wird empfohlen, einen Bluttest auf Hormone durchzuführen. Es kann sein, dass Sie einen erhöhten Östrogenspiegel haben, wodurch Sie das Behandlungsschema selbst anpassen können. Kurz gesagt, Sie müssen nicht auf den Kaffee und auf den Erythrozyten „dick“ raten.

Auf eine Notiz

Im Westen wird Testosteron in Form von Gelen oder Pflastern am häufigsten für die Hormonersatztherapie verwendet. Der Einsatzort ist Brust, Rücken, Schulter, Oberschenkel. Die Bioverfügbarkeit dieser Dosierungsformen ist jedoch gering, daher sollten sie häufiger angewendet werden als Injektionen, die einmal in 2 Wochen durchgeführt werden. Das Ergebnis einer solchen pharmakologischen Unterstützung in Kombination mit Viagra oder Levitra kann durch einen kurzen, aber knappen Slogan charakterisiert werden: „Hallo, Jugend!“

Niedriges Testosteron – kein Grund zur Panik

Wie bereits erwähnt, leiden manche Männer möglicherweise nicht vor dem Hintergrund niedriger Testosteronspiegel an sexuellen Problemen. Diese einzigartigen Personen sind jedoch nicht so häufig. Im übrigen ist die Hormonersatztherapie die Antwort. Unglücklicherweise haben wir eine ähnliche Version der pharmakologischen Unterstützung für ältere und ältere Männer als etwas Bösartiges angesehen, während Andrologen im Westen willkürlich und vor allem zu Recht endogenes Testosteron verschreiben, die Auswirkungen der Andropause ausgleichen und die Patienten erfolgreich aus der Midlife-Crisis entfernen . Diese Methode kann jedoch nicht ausschließlich in rosafarbenen Farben gezeichnet werden: Neben relativ harmlosen Nebenwirkungen bei der Idee von Akne, fettiger Haut, einer geringen Flüssigkeitsretention und einer Verringerung der Hodengröße kann dies mit viel schwerwiegenderen Folgen verbunden sein.

Mögliche Risiken einer Hormonersatztherapie

Der Nachteil der Testosteronersatztherapie ist nicht sehr ermutigend und beinhaltet ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse (Herzinfarkt, Schlaganfall), Prostatakrebs, Gynäkomastie und Schlafapnoe. Aber probieren Sie es nicht gleich an sich selbst aus: Mit entsprechender ärztlicher Aufsicht (und bei der Einnahme von Testosteron-Medikamenten ist dies obligatorisch), kann dies alles erfolgreich vermieden werden. Sie müssen verstehen, dass Nebenwirkungen in jedem Medikament vorhanden sind. Nehmen wir das gleiche Paracetamol, das auf den ersten Blick harmlos erscheint: Hepatotoxizität, Nephrotoxizität, aplastische Anämie, Agranulozytose … Was ist das? Es ist klar, dass das Risiko solcher Nebenwirkungen extrem gering ist, aber stellen Sie sich vor, wie dies in der Sprache der „Gelben Presse“ dargestellt werden kann: „Paracetamol -“ Tschernobyl „für Ihr Blut!“, „Paracetamol verschlingt Ihre Leber!“, Usw. Dieselbe Geschichte mit endogenem Testosteron, dessen Gefahr durch Hypertrophie erhöht wurde. Streuen Sie sich also keine Asche auf den Kopf, wenn die Andropause sich auf Sie eingeschlichen hat: Dieses Problem kann in Bezug auf die Entladung gelöst werden!

Ein unfertiges Stück für … Was ist eine verzögerte Ejakulation?

Die große Mehrheit der Männer (von denen viele kein Hörensagen sind) ist mit der Definition von „vorzeitiger Ejakulation“ vertraut. Es ist unwahrscheinlich, dass etwas anderes mehr Ärger, Scham und Frustration hervorrufen kann. Was ist mit verzögerter Ejakulation oder Retardum-Ejakulation – ein Zustand, in dem kein Cialis und selbst seine ausgefeiltesten generischen Hilfen (und Unternehmen, die Generika herstellen, sind bekanntermaßen agiler und einfallsreicher, dank derer die Welt die gleiche Super P-Force oder Cialis Soft gesehen hat)?

Verzögerung oder verzögerte Ejakulation ist eine Störung der sexuellen Sphäre, in der ein Mann nicht in der Lage ist, einen Orgasmus zu erreichen und zu ejakulieren, selbst wenn er Sex hat. Laut Statistik können rund 8% der Männer den Verkehr nicht mit einem „Ferienfeuerwerk“ beenden.

Im Gegensatz zur vorzeitigen Ejakulation, deren Grenzen deutlich weniger als drei Minuten vor Beginn des Geschlechtsverkehrs liegen, hat die retardante Ejakulation keinen festen Zeitrahmen. Nach einigen Schätzungen kann eine ähnliche Diagnose bereits bei einem zwanzigminütigen erfolglosen Sex gestellt werden. In jedem Fall stand der übliche fünfminütige Geschlechtsverkehr nicht hier und da. Für manche von Ihnen scheint diese Krankheit vielleicht ein Segen zu sein, aber glauben Sie mir, es kann nicht weniger Probleme bereiten als vorzeitige Ejakulation.

Ursachen der verzögerten Ejakulation

Die Ejakulation ist ein komplexer Vorgang, der das Gehirn involviert, das entlang der Nervenbahnen das entsprechende Signal an die Muskeln des Beckenbodens sendet und bewirkt, dass diese schrumpfen und den Samen „schießen“. Wenn eine neuromuskuläre Verbindung z. B. durch eine Krankheit (Diabetes, Multiple Sklerose) oder durch banales Altern verursacht wird, können „Übersetzungsschwierigkeiten“ auftreten und die Gehirnordnung wird ungültig.

Einige Medikamente können die Ejakulationsfähigkeiten von Männern beeinflussen. Antidepressiva aus der Gruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahme neuronaler Inhibitoren und einiger Muskelrelaxantien können durch Änderung des Gehalts bestimmter Neurotransmitter des Gehirns die Ejakulationsreaktionszeit erhöhen.

Hormonelles Ungleichgewicht kann auch die Ursache für eine verzögerte Ejakulation sein. Bei Männern mit niedrigen Testosteron- und Schilddrüsenhormonwerten ist diese Erkrankung häufiger.

Zusammenfassend ist es unmöglich, den psychologischen Faktor nicht zu bemerken: Depression, erhöhte Angstzustände, familiäre Konflikte, sexuelle Unverträglichkeit – all diese Umstände können auch ihren negativen Eindruck auferlegen und zu einem Hindernis für den vollen Orgasmus und die Ejakulation werden.

Wie verzögerte Ejakulation Ihr Leben verändert

Endloser Sex klingt verlockend ausschließlich auf den Seiten von Damenromanen. In der Tat können aktive und ununterbrochene Hin- und Herbewegungen für mehrere Dutzend Minuten einen Mann so körperlich abtragen, dass er über keinen Orgasmus nachdenkt.

Der mentale Aspekt kann nicht außer Acht gelassen werden: Langer und ineffektiver Sex kann einen Mann psychisch erschöpfen, wenn das Schwert des sexuellen Versagens von Damocles mit all seinem drohenden Gewicht über ihm hängt. Der Grund dafür liegt auf dem Gebiet der Biochemie: Unter Belastung im menschlichen Körper wird vermehrt Adrenalin ausgeschieden, wodurch nicht nur die Ejakulationsempfindlichkeit, sondern auch die Erektion „ausgelöscht“ wird.

Das Versagen zu beenden kann ein ernsthafter Test für die Beziehung zu einem Partner sein (natürlich, wenn es dauerhaft ist). Eine Frau kann alles persönlich nehmen und sich vorwerfen, Sie nicht zufrieden zu stellen. Offensichtlich ist dies nicht der günstigste psychoemotionale Hintergrund für eine glückliche Ehe.

Behandlung der verzögerten Ejakulation

Der erste Schritt zur Lösung des Problems ist ein Besuch beim Andrologen. Nicht jeder Mann kann den Mut für diese schicksalhafte Tat finden, aber glauben Sie mir, das ist der einzige Ausweg.

Bevor Sie die Schwelle seines Amtes überschreiten, müssen Sie sich psychologisch auf die ausgesprochensten Fragen vorbereiten: Betrügen Sie Ihre Frau? Wie oft masturbierst du? Diese Fragen mögen taktlos erscheinen, aber so kommt der Androloge zur Wahrheit. Basierend auf Ihren Antworten wird er die erforderlichen instrumentellen Untersuchungen und Labortests zuweisen, einschließlich der Messung des Testosteronspiegels, der Schilddrüsenhormone und des Blutzuckers.

Derzeit gibt es kein Medikament auf der Welt, dessen Indikationen für die Anwendung die Ejakulation verzögern würden. Alle Hoffnung gilt nur für den Einfallsreichtum Ihres Arztes, der aus dem vorhandenen Medikamentenangebot etwas Passendes aufgreifen kann. Es gibt also Hinweise auf eine erfolgreiche Verwendung bei der verzögerten Ejakulation von Medikamenten wie Cabergolin und Oxytocin, die das Niveau der Neurotransmitter des Gehirns wiederherstellen, die an der Bildung des Ejakulat-Drangs beteiligt sind. Die besten Ergebnisse bei der Beseitigung Ihres sexuellen Mangels können jedoch durch die Kombination von Pharmakotherapie und psychologischer Beratung (auch mit Ihrem Partner) erzielt werden.

Wenn Sie diese berüchtigten 8% der Menschen betreten, denen die Freude am Orgasmus fehlt, hoffen wir, dass unser Artikel Ihnen bei der Lösung Ihres Problems helfen wird. Wenn Sie von einem Spiegel, der die Krankheit befällt, überwältigt werden – vorzeitige Ejakulation -, dann gibt es für Sie immer ein tolles Medikament Dapoxetine (Priligy)!

Warum Athleten nicht ohne Cialis leben können

Was sieht der Durchschnittsverbraucher von Cialis-Generika (übrigens können Sie Cialis hier ohne Rezept bestellen)? Das Leben und die eintönige Büroarbeit eines Mannes mittleren Alters waren das letzte Mal, als er bei einer Turnstunde gekreuzt wurde. Wenn Sie sich in dieser Beschreibung wiedererkennen – entspannen Sie sich: Der typische Kandidat für den Besuch der Apotheke von Cialis ist ein Profisportler. Unerwartet? Nur auf den ersten Blick. Chronisches Übertraining, hoher psychischer Druck und, ehrlich gesagt, anabole Steroide, schaffen die Voraussetzungen für die Entwicklung einer erektilen Dysfunktion. Und scheinbar himmlische Athleten sind nicht mehr der Standard für Gesundheit. und sexuelle und regelmäßige „Kunden“ des Andrologen.

Übertraining als Indikator für Cialis

Obsession mit Workouts, hohen sportlichen Zielen und ungenügender Erholung führt früher oder später zu einem Zustand, der den einfachen Leuten als „überwältigt“ bekannt ist. In dieser Zeit markiert der Athlet die Zeit oder fällt sogar in seinen Sportergebnissen zurück. Vor dem Hintergrund einer Abnahme der körperlichen Leistungsfähigkeit wird auch die Libido reduziert. Der psychologische Druck des Trainers und die überschätzten Ziele verschlimmern die Situation zusätzlich und verlängern die Dauer des „Plateaus“ für viele Monate. Übertraining an sich ist keine Gefahr für die Gesundheit: Wenn Sie es richtig entsorgen und ein wenig mit Trainingsvolumen und -intensität „spielen“, können Sie so genannte Ergebnisse erzielen Superkompensation, wenn die Ergebnisse wie Hefe wachsen. Wenn Sie nach dem Prinzip „keinen Schritt zurück“ trainieren, können Sie für buy cialis super active im Voraus in die Apotheke gehen.

Einige Fakten …

Laut einer Studie deutscher Wissenschaftler ist das Radfahren für Männer die gefährlichste Sportart. Der Grund – eine Verletzung des Blutflusses im Genitalbereich und ein verlangsamter Stoffwechsel im Corpus cavernosum des Penis aufgrund eines durch den Fahrradsattel ausgeübten Drucks auf das Perineum.

Steroide und Erektionsstörungen

Anabole Steroide und Profisport sind untrennbare Konzepte, so dass Sportler selbst nicht auf dem blauen Auge sprechen. Sie werden von allen akzeptiert: der sich langsam bewegende Gewichtheber und maritime Marathonläufer. Es ist ganz natürlich, dass während der Ablehnung von Steroiden die Libido und damit die Erektionsfähigkeit minimiert wird, weil Die eigene Testosteronproduktion wird für einige Zeit unterdrückt. Bei richtiger Genesung, einschließlich der Einnahme von Antiöstrogenen, Gonadotropin und Testosteron, wird sich alles schnell wieder normalisieren. In jedem Fall muss der Athlet jedoch einige unangenehme Wochen oder Monate ertragen, wenn seine Überlebensfähigkeit im Bett eine große Frage ist.

Was sagt die Wissenschaft?

Um die Auswirkungen einer längeren Einnahme von Anabolika auf die Sexualfunktion zu beurteilen, führte ein Team von Wissenschaftlern der University of Utah und der Mayo Clinic (Rochester, Minnesota) eine Studie durch. An der Studie nahmen 231 Steroidanwender teil. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass das Risiko einer erektilen Dysfunktion bei Patienten, die längere Zeit Steroide einnahmen, und / oder bei höheren Dosierungen höher war. Die Ergebnisse der Studie wurden in der Juni-Ausgabe 2018 der Zeitschrift Translational Andrology and Urology veröffentlicht.

Vor- und Nachteile einer Testosteronersatztherapie: besser als Generika von Viagra?

Tatsächlich waren wir einst Traber, und heute müssen wir immer häufiger auf die Hilfe von Generika Cialis, Viagra und Levitra mit Avana zurückgreifen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Synthese von Testosteron natürlich ab, und dieser unvermeidliche Prozess hinterlässt Spuren im emotionalen, körperlichen und sexuellen Bereich. Aber macht es Sinn, dasselbe Sildenafil zu verwenden, wenn Potenzprobleme tiefer liegen? Zum einen natürlich, weil Viagra Ihr Leben wesentlich besser und vollständiger machen wird, aber vielleicht sollten Sie über Testosteronersatztherapie (TZT) nachdenken?

Was ist eine Hormonersatztherapie?

Nicht alle Männer sind bereit, sich mit dem allmählichen Austrocknen ihres Testosterons zu „rinnen“. In solchen Fällen kommt die Hormonersatztherapie zur Rettung – die Einführung von synthetischem Testosteron in den Körper. Es spielt keine Rolle, in welcher Form dieser Ersatz erscheinen wird – Gel, Gips oder Öllösung für die intramuskuläre Injektion – das Ziel dieses Prozesses ist das gleiche: Den freien Testosteronspiegel auf seine früheren Linien zurückzubringen. Der Höhepunkt der natürlichen Sekretion dieses Hormons tritt bei Männern für 25 bis 30 Jahre auf, wonach die Konzentration von Testosteron im Blut jährlich um etwa 1% abzunehmen beginnt. Und alles wäre in Ordnung, aber als dies geschieht, spürt ein Mann unerwünschte Veränderungen in seiner Natur: eine Veränderung der Körperkonstitution (Ersetzen von Muskelgewebe durch Fett), Haarausfall, Abnahme der Vitalenergie, Abschwächung der Libido und Potenz, erhöhte Sentimentalität und Probleme mit Kurz gesagt, Motivation ist eine typische Midlife-Crisis. TZT kann dieses Problem lösen.

Vorteile der Hormonersatztherapie

Die Einführung von synthetischem Testosteron in den Körper kann alle unangenehmen Folgen eines Mangels neutralisieren.

Der sichtbarste Effekt von TZT ist ein Anstieg der Lebensenergie. Viele angesehene Männer, die dachten, dass sie den jugendlichen Eifer niemals zurückgeben würden, sind überrascht über ihre eigene Beweglichkeit: Sie beginnen besser zu schlafen, arbeiten produktiver und nehmen, wie sie sagen, eine aktivere Lebensposition ein, indem sie sich von dem memetischen Sofa und dem Fernseher trennen. Der zweite offensichtliche Vorteil von TZT ist eine deutliche Verbesserung der Sexualität. Männer, die an der Schwelle zur erektilen Dysfunktion stehen und sogar darüber treten, werden überrascht sein, wie sich ihr Leben verändert. Einige TZT-Anwender stellen nicht nur eine erhöhte Libido und eine Zunahme der Qualität und Dauer von Erektionen fest, sondern auch hellere und gesättigte Orgasmen. Erlebt Veränderungen und das Aussehen eines Mannes. Unter der Wirkung von TZT wird nicht nur subkutanes, sondern auch viszerales Fett entfernt, und der Anteil des Muskelgewebes in der Körperzusammensetzung wird beträchtlicher. Ie Eine Person wird nicht nur innerlich, sondern auch gesünder.

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt: ​​Studien haben gezeigt, dass Männer mit einem hohen Testosteronspiegel länger als ihre Altersgenossen leben und an diesem Hormonmangel leiden.

Nachteile der Hormonersatztherapie

TZT hat bestimmte Nachteile. Wie wichtig sie im Vergleich zu ihren Vorzügen sind, ist es, Sie zu beurteilen.

Irritation der Haut durch die äußeren Formen des Testosterons (Gele, Pflaster) ist möglicherweise ein Nachteil, der völlig vernachlässigt werden kann, wenn Sie sich daran erinnern, welche Vorteile TZT einem Mann bietet. Unfruchtbarkeit ist ein schwerwiegenderes Problem, scheint jedoch auch nicht so gewaltig zu sein, wenn man bedenkt, dass die Mehrheit der TZT-Nutzer im Erwachsenenalter ist und bereits Nachwuchs bekommen hat. Der alarmierendste Umstand im Zusammenhang mit TZT scheint ein möglicher Anstieg des Prostatakrebsrisikos zu sein. In größerem Umfang gilt dies für Männer mit einer belasteten Geschichte. Für diejenigen von ihnen, die mit solchen Problemen nicht vertraut waren und keine Erhöhung des Prostataspezifischen Antigens beobachtet haben, ist dieses Risiko nicht relevant.

Varianten der Hormonersatztherapie

Synthetisches Testosteron kann auf verschiedene Weise dem Körper verabreicht werden. Im Ausland sind transdermale Pflaster am beliebtesten, sie werden an der Schulter oder einem anderen Körperteil angeklebt und gewährleisten die Aufnahme von Testosteron in den Körper innerhalb von 24 Stunden. Oder als Mundpflaster, dessen Ort der Anwendung die Innenseite der Wange oder des oberen Zahnfleisches ist. Eine andere nicht-invasive Form von Testosteron ist ein täglich auf die Haut aufgetragenes Gel. Traditioneller sind intramuskuläre Injektionen von Testosteron. Ja, nicht jeder mag Injektionen, aber diese Dosierungsform hat einen unbestreitbaren Vorteil: Während Sie täglich mit Pflastern und Gelen herumspielen müssen, werden Injektionen viel seltener vorgenommen – einmal alle 2-3 Wochen. Darüber hinaus ist injizierbares Testosteron viel einfacher zu dosieren, weil Es hat eine deutlich höhere Bioverfügbarkeit.

Abschließend möchte ich einheimischen Ärzten raten, sich nicht vor TZT wie dem Teufel vor Weihrauch zu scheuen: Im „verfallenden Westen“ verschreiben Ärzte standardmäßig Testosteron für Männer über 40, verlängern ihre Jugend und geben ihnen die Gelegenheit, sich am Leben und an ihrem Platz zu erfreuen. In unserem Land wird synthetisches Testosteron fast als Medikament wahrgenommen. Bitte beachten Sie dies.